Das Wochenendprogramm auf einen Blick!

Am Samstag hieß nach einem ausgiebigen Frühstück „Leuchtturm wir kommen“! In Kleingruppen haben wir uns mit den Fahrrädern auf den Weg nach Hollum zum Wahrzeichen der Insel gemacht. Mit Zwischenstopps in Ballum, am Strand und Deich haben alle Gruppen gegen 13 Uhr das Ziel erreicht. Auf dem Weg gab es den ein oder anderen kleinen Zwischenfall. Lars G. kam leicht vom Radweg ab und landete unfreiwillig samt Klamotten und Fahrrad, dafür aber sicher im Wasser – nix passiert. Ebenfalls unfreiwillig touchierte Timo L. auf dem Weg nach Hollum ein Bulli, der eigentlich auch gar nicht im Weg stand. Jedoch war Timo durch die Pokemon Go Suche auf dem Handy abgelenkt – wir hoffen, er hat daraus gelernt :-)))). Nun aber wieder zurück zum eigentlichen Programmpunkt. Am Leuchtturm verpflegte uns die Küche mit heißer Curryurst und selbst gebackenen Brot. Nachdem einige von uns noch den Leuchtturm erklommen haben, ging es in Gruppen zurück nach Buren. Die Teamer*innen suchten sofort die Duschen auf, denn abends hieß es LEITERFREIER ABEND. Das Küchenteam übernahm an diesem Abend die Aufsicht. Alle Kids konnten zwischen einem Film oder dem Fußball Supercup BVB gegen Bayern wählen…. Ein nicht überraschendes Ergebnis: der Großteil der Jungs wollte natürlich den Sieg der Borussen sehen ;-)))) – das klappte am Ende auch.

Der Sonntag begann für uns alle mit AUSSCHLAFEN und dem alljährlichen GAMMELFRÜHSTÜCK. Bis 11 Uhr konnte nach Lust und Laune geschlemmt werden. Der Vormittag stand allen zur freien Verfügung. Mittags gab es als kleinen Snack Hawaiitoast. Um 14:30 Uhr machten sich alle auf den Weg nach Nes – das Betreuersuchspiel stand an. 1000 Kids suchten im Dorf ihre eigenen verkleideten Betreuer*innen. Direkt im Anschluss ging es in die Kirche…. Karsten und das Pastoralteam feierten unter dem Motto „Du bist mein Leuchtturm“ einen Gottesdienst, der wirklich begeisterte! An diesem Tag jagte ein Highlight das andere. Abends gab es ein vom Küchenteam zubereitetes Burgerbuffet. Neben normalen Rinderpattys gab es Geflügel und Pulled Pork. Wahnsinn! Gut gestärkt ging es für alle ins Schwimmbad. Der letzte Programmpunkt des Tages war das Discoschwimmen. Alle noch vorhandenen Kräfte wurden beim Staffelschwimmen, Rutschen, Döppen und Wasserballspielen eingesetzt. Sichtlich müde und kaputt fielen wir danach in unsere Betten!