Mc Donalds & Mein Leiter kann

Tag 12 (31.07.14)
Der Morgen startete mit einem leckeren Frühstück von Antonius und seiner Frau Lisa. Nachdem alle Dienste vollbracht waren, wurden wir in Gruppen eingeteilt, mit denen wir einen komplizierten Mordfall lösen mussten. Die Leiter verteilten sich rund um unser Haus und gaben uns Informationen, die wir nur bekamen, als wir ihnen ihre Wünsche erfüllten. Das Mittagessen war diesmal etwas ganz besonderes, denn es eröffnete der Erste „McDonald´s“ auf Ameland , den die Leiter samt Lisa und Antonius für uns errichteten. Nach dem Essen gab es eine Mittagspause, die von ca. 15:00 Uhr – 16:15 Uhr ging. Anschließend ging es mit dem Programm weiter, denn wir spielten Activity „extrem“. Bei dem Spiel sollten wir Begriffe entweder erklären, zeichnen, pantomimisch darstellen oder wie der Name schon verrät extreme Aufgaben vollbringen , wie zum Beispiel mit dem Fuß zeichnen oder mit verbundenen Augen . Alle hatten viel Spaß und lachten gemeinsam. Am Abend gab es für alle Hawaii Toast in verschiedenen Variationen, da die Toast´s immer warm serviert wurden zog sich das Essen und man konnte sich mit allen über den gelungenen Tag austauschen. Das Abendprogramm bestand aus dem Spiel „Mein Leiter kann“, in dem sechs männliche Leiter gegeneinander antraten. Jeder Leiter hatte eine Kindergruppe, welche bei verschiedenen Aufgaben auf ihre Leiter setzten. In dem Spiel setzte sich Fabian´s Gruppe von den anderen ab und gewann das Spiel. Kurze Zeit später waren alle müde und legten sich in ihre Betten.
Es war mal wieder ein gelungener Tag.

Von Hannah, Hanna und Sina